Termin

Ackerbau auf Löss-Standorten

Zeit: -

In Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt gibt es verbreitet gute Ackerbaustandorte auf Löss-Böden. Diese Bodengrundlage ist zunächst hervorragend für die Pflanzenproduktion geeignet. Allerdings treten gerade auf diesen fruchtbaren Standorten durch spezifische Unkräuter, hohes Erosionspotenzial, intensiven Humusabbau, teilweise natürlich bedingte Staunässe und langsame Bodenerwärmung im Frühjahr, hohe und spezifische fachliche Anforderungen im Bio-Pflanzenbau auf.
In diesem Seminar steht der Erfahrungssaustausch der Landwirte im Mittelpunkt, um den Kenntnisstand zum Ackerbau auf fruchtbaren Standorten auszubauen. Es ist vorgesehen, nur begleitende Informationen zu den Fachgesprächen durch den Referenten beizusteuern. Die Fachthemen entwickeln sich dabei genau am Bedarf der Teilnehmer vor Ort.

Folgende Vorschläge bieten nur eine erste Orientierung, wobei erfahrungsgemäß zwei
Themen behandelt werden können:

- Anbau von Druschfrüchten abseits der gängigen Getreidearten (z.B. Mais, Raps, Lein, Sonnenblumen, Soja, Ackerbohnen)
- Bekämpfung von Unkraut
- Bodenbearbeitung mit vermindertem Aufwand
- Erfahrung mit der Wirkung organischer und mineralischer Dünger
- Futterleguminosenanbau, Humusaufbau und Stickstoffversorgung
- Pflanzenkrankheiten und Schädlinge (z. B. Drahtwürmer, Wurzelfliegen, Weizensteinbrand, Rostpilze)
- Backqualität beim Weizenanbau

Selbstverständlich lassen sich nicht alle Aspekte der Lössbodenbewirtschaftung an einem Termin bearbeiten, so dass je nach Bedarf am Ende des Tages weitere Termine und Themen vereinbart werden können.

Ablauf:
13:00 Uhr: Begrüßung und Vorstellungsrunde mit Abstimmung der Fachthemen
14:00 Uhr: Moderierter Fachaustausch der Landwirte mit begleitenden Informationen durch den Referenten
15:45 Uhr: Zusammenfassung der Ergebnisse und Schlussfolgerungen
16:00 Uhr: Ende

Referent und Moderation: Martin Hänsel (Bioland Beratung, Tel.: 0151 18822235)

Kosten:
Das Seminar wird gefördert durch das Bundesprogramm ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. Das Seminar findet vorbehaltlich der Förderzusage durch das Bundesprogramm ökologischer Landbau statt. Kosten für Verpflegung werden bar vor Ort beglichen.

Ort:
Hotel Zum Schwarzen Bär
Alte Regensburger Str. 2
07629 Hermsdorf (am Hermsdorfer Kreuz)

Anmeldung:
bis 14.04.2015 beim Bioland e.V. Ost, Regionalbüro Lena Weik
Tel: 035242-47786, E-Mail: info-ost@bioland.de
Es werden keine Anmeldebestätigungen verschickt. Sollte das Seminar nicht stattfinden werden die angemeldeten Teilnehmer benachrichtigt.

Zurück